Das Wetter am 22.02.2018

Hinweise für die Beobachtung

Es dominiert weiterhin Hochnebel und einige hohe Wolkenfelder kommen dazu. Es bleibt weiterhin kalt.

Allgemeine Lage

Die Schweiz liegt am Südrand eines Hochs mit Zentrum über der Ostsee. Daraus ergibt sich eine Bisenlage.

Das Wetter in der Schweiz

Prognosekarte

Der Donnerstag beginnt auf der Alpennordseite mit tiefer Bewölkung. Die Obergrenze liegt auf etwa 2000 Metern. Diese Bewölkung lockert sich im Laufe des Tages nur lokal auf. Den Voralpen entlang kann daraus wenig Schnee fallen. Sonst bleibt es trocken. In den Bergen ist das Wetter freundlicher. Oberhalb von etwa 2000 Metern und inneralpin ist der Himmel wechselnd bewölkt mit sonnigen Phasen. Aus Südosten ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder vorüber. Im Süden ist es wechselnd bewölkt. Lokal kann wenig Regen oder Schnee fallen. Dies am ehesten Richtung Simplongebiet. Im Norden weht eine mässige Bise.

Der Tag beginnt auf der Alpennordseite mit tiefer Bewölkung. Die Obergrenze liegt auf etwa 2000 Metern. Im Wallis sind die Wolken am Morgen etwas weniger dicht. Im Verlauf des Tages schliesst sich die Wolkendecke. Oberhalb von 2000 Metern kann es sonnige Abschnitte geben. Lokal kann wenig Regen oder Schnee fallen. Dies am ehesten Richtung Simplongebiet. In der Westschweiz lockert sich die Bewölkung im Laufe des Tages nur lokal auf. Den Voralpen entlang kann daraus wenig Schnee fallen. Sonst bleibt es trocken. Es weht eine mässige Bise.

Im Süden ist der Himmel am Donnerstag wechselnd bewölkt. Wenig Sonnenschein ist möglich. Lokal kann wenig Regen oder Schnee fallen. Dies vor allem im Simplongebiet. Am Nachmittag werden bis zu 8 Grad erreicht.

Die weiteren Aussichten

Prognosen für die nächsten Tage

Am Freitag ändert sich das Wetter nur wenig. Es ist wechselnd bewölkt und weitgehend trocken. Nur im Süden ist stellenweise etwas Schneefall möglich. Am Samstag steigt die Temperatur vorübergehend an. Dies vor allem in den Bergen und in geringerem Masse auch in den tiefen Lagen. Der Himmel ist wechselnd bewölkt mit Aufhellungen. Im Süden ist weiterhin etwas Schneefall möglich. Sonst bleibt es trocken. Am Sonntag gelangt aus Nordosten kältere Luft in die Schweiz. Die Temperatur sinkt überall unter den Gefrierpunkt. Die Luft ist nur mässig feucht und bringt kaum Schneefall. Die neue Woche startet dann sehr kalt mit Bise und wechselnder Bewölkung.

Am Freitag ändert sich das Wetter nur wenig. Es ist wechselnd bewölkt und weitgehend trocken. Im Wallis ist stellenweise etwas Schneefall möglich. Am Samstag steigt die Temperatur vorübergehend an. Dies vor allem in den Bergen und in geringerem Masse auch in den tiefen Lagen. Der Himmel ist wechselnd bewölkt mit Aufhellungen. Im Wallis ist weiterhin etwas Schneefall möglich. Sonst bleibt es trocken. Am Sonntag gelangt aus Nordosten kältere Luft in die Schweiz. Die Temperatur sinkt überall unter den Gefrierpunkt. Die Luft ist nur mässig feucht und bringt kaum Schneefall. Zum Wochenstart weht eine sehr kalte Bise und es ist wechselnd bewölkt.

Bis am Sonntag ist der Himmel meist bewölkt mit nur wenigen sonnigen Phasen. Ab und zu kann etwas Schnee, oder in den tiefen Lagen auch Regen fallen. Die Mengen bleiben voraussichtlich klein. In der nächsten Woche geht die Temperatur zurück. Das Wetter ist teils sonnig und wahrscheinlich trocken.

Weitere Informationen

Aktuelles Satellitenbild

Satellitenbild, Infrarot-Kanal

Regnet oder schneit es?

Satellitenbild, sichtbarer Kanal

Satellitenbild, sichtbarer Kanal

Satellitenbild, Infrarot-Kanal

Satellitenbild, Infrarot-Kanal

Satellitenbild und Isobaren

Satellitenbild und Isobaren